Fahrradwettbewerb

Radius 2019 - Vorarlberg radelt

Jeder Kilometer zählt!
Lust auf mehr Bewegung? Radle dich fit und bekomme einen Überblick über deine geradelten Kilometer. Lass dir die Chance auf Preise und Gewinnspiele nicht entgehen. Sei dabei, wenn ganz Vorarlberg radelt! Vom 21. März bis 30. September zählt wieder jeder Kilometer.

Einfach anmelden, losradeln und Kilometer sammeln!
Melde dich auf Vorarlberg.radelt.at oder bei deinem Veranstalter (Gemeinden, Betriebe, Vereine und Bildungseinrichtungen) an. Deine Kilometer kannst du direkt im Internet, über die Vorarlberg radelt App oder im Fahrtenbuch eintragen!

Radle deinen guten Vorsätzen entgegen
Radeln macht fit und glücklich. Wir wissen, aller Anfang ist schwer. Deshalb kannst du dir beim Radius persönliche Ziele setzen und wirst mit Trophäen belohnt. Am Ende wirst du überrascht sein, wie viele Kilometer im Alltag zusammenkommen. Tipp: Mit der Vorarlberg radelt App gehen keine geradelten Kilometer verloren. 

Radeln und gewinnen!
Bist du mehr als 100 Kilometer geradelt, hast du am Ende bei vielen Veranstaltern die Chance auf tolle Preise. Als Motivation zwischendurch gibt es immer wieder Preise zu gewinnen. Versuch dein Glück und radle mit! 

Tolle Neuigkeiten: Der Fahrradwettbewerb erobert Österreich!
Nachdem der Radius Fahrradwettbewerb bereits über 10 Jahre erfolgreich in Vorarlberg durchgeführt worden ist, wird es den Wettbewerb 2019 unter dem Namen "Österreich radelt" in allen Bundesländern geben. Den Radius findest du in Zukunft auf Vorarlberg.radelt.at. Bestehende Zugangsdaten und Einträge bleiben erhalten.


Fünf gute Gründe beim Radius mitzuradeln:

- Radeln macht fit und glücklich
- jeden Tag ein Erfolgserlebnis
- setz dir dein persönliches Ziel
- Gewinnspiele und tolle Preise
- ganz Vorarlberg radelt

SICHERHEITSTPP

MIT RAD UND HELM

Das Bewusstsein für diese wertvolle Sicherheitsmaßnahme ist im Steigen. Ob Kinder die schützende Kopfbedeckung dann auch tragen, hängt wesentlich vom guten Vorbild der Eltern ab. Ein wichtiges Kriterium ist, dass der Helm gefällt und die Passform stimmt. ,,Hineinwachsen" spielt da nicht. Der Helm nützt nur, wenn er richtig sitzt. Die Einstellung des Kopfbandes, die seitliche Gurtführung und des Kinnriemens muss der jeweiligen Kopfgröße- und Form genau angepasst sein. Das Wichtigste zum Thema Radhelm finden Sie auch in einer kleinen Broschüre "Infoblatt Helmeinstellung", die es kostenlos unter www.sicheresvorarlberg.at oder T 05572/54343-0 gibt.